Über Qualifikationen, der Mamipolizei oder „Nannys sind doch keine Pädagoginen!“

Gestern meinte eine Mutter zu mir in einem Familienforum:
„Seit wann ist eine Nanny eine Pädagogin? Und was befähigt dich einen Kurs über Kommunikatin mit Kindern zu geben? Da steht, dass du im Kindergarten, Krippe und als Nanny gearbeitet hast, nicht aber deine Qualifikation!“

 

Liebes Mami

Eventuell bist du (und deine Freundinnen, die dich anfeuerten) gestern mit dem falschen Fuss aufgestanden, und sehr wahrscheinlich hast Du Dir nicht mal die Mühe gemacht, meinen Blog zu lesen oder den Link zum Kurs anzuklicken. Die Fragen, würden sich Dir nämlich nicht stellen. Ich werde nie verstehen können, wie man etwas verurteilen kann, was man weder kennt, noch erfahren hat. Aber gut, ich werde meine Qualifikationen und meine Person offener legen und meine Positionen in den jeweiligen Institutionen. Und ja, sorry gell, die Zeugnisse und Referenzen werde ich nicht einscannen. Datenschutz und so, ihr werdet das sicher verstehen.

Qualifikationen:

 

Praktikum Kindergarten und Hort – Obdachlosensiedlung Schafhof, Nürnberg

Ausbildung – Montessori Kindergarten, Nürnberg

Ich bin alleine 2007 in die Schweiz gekommen, war knapp ein Jahr alleine in Spanien und kam anschliessend retour.

Erfahrungen die ich in der Schweiz sammeln durfte:

Krippe: Stellv. Krippenleitung, Gruppenleitung (Nursery Teacher)

Erfahrung mit Leitung einer Babygruppe 3 Mon. – 1.5 Jahren

Kinder von 1.5 – 3 Jahren

Kinder von 3 bis Kindergartenalter

Alle Positionen in der Schweiz  als englisch sprechende Fachkraft, mit Anleitung von Praktikanten und Lehrlingen.
Als Nanny habe ich Mütter begleitet mit ihren Neugeborenen, war Mothershelp in den ersten Monaten bis es in die Krippe ging, Nacht und Notfall Nanny, bin mit Familien gereist, hatte auch eine Live In Position und habe Kinder betreut, gefördert und gepflegt vom ersten Tag an bis 12 jährig. Knapp ein Jahr war ich auch in Spanien und habe dort u.a als Animateurin mit Kinder gearbeitet.

Seit 2014 bin ich als Nanny in Zürch für ein Grundschulkind und ein Kleinkind verantwortlich. Ausserdem  seit knapp 2. Jahren jeden Donnerstagabend zum babysitten bei einem kleinen Jungen. Seit Juli 2016 betreue ich Mittwochs Neugeborene Zwillinge.

Ein wenig medizinisches Wissen konnte ich mir 1.5 Jahre im Wochenenddienst, neben meiner 100% Beschäftigung als Gruppenleitung in einer Krippe bei den SOS Ärzten als Operator, der Patientendaten aufnahm und Einsätze koordinierte, aneignen. Ich war dort Schnittstelle zwischen Ärzten, Institutionen, Krankenhäusern, Hausärzten, Polizei und Apotheken. Weil ich neugierig bin, lernen wollte, Dinge ausprobieren wollte und will.

Um besser Administrativ unterwegs zu sein, habe ich neben meiner 100% Tätigkeit als Gruppenleitung in einer Krippe (immer Samstags, 1. Jahr lang)  das Bürofachdiplom erworben. Und im Anschluss daran die Weiterbildung  zur Sachbearbeiterin Personalwesen (Montagabends, auch 1.Jahr lang ) bestritten. Beides bestanden, wohl gemerkt.

Weil ich engagiert war, weil ich das Beste für mein Team und die Einrichtung wollte.

Ich engagiere ich mich ehrenamtlich für Flüchtlinge und gebe Deutschunterricht im Durchgangszentrum Winterthur. Momentan habe ich ca. 21 Schüler in 2. Gruppen.
Und was mich befähigt einen Kurs über Kommunikation mit Kindern zu geben? Wohl die Tatsache, dass ich seit 1999 mit Kindern  UND den Eltern arbeite. Ich strebe ausserdem auch den dipl. Erwachsenenbilder an, mit Edupol Zertifikation.

Anmerkung: SVEB 1 zur Kursleiterin dieses Jahr erfolgreich absolviert. (Stand 30.08.2016)

Ich studiere seit Dez 2015 (Fernstudium) an der Deutschen Autoren Akademie literarisches schreiben und beschäftige mich allgemein sehr viel mit Kommunikation, Lyrik, Psychologie, Menschliche Entwicklung in jeglicher Hinsicht. Auch mit Physik und der Frage woher wir kommen, aber dazu später.

Ich glaube also schon, dass ich sehr wohl Fähigkeiten habe, die mich befähigen zum Thema „Kommunikation mit Kindern“ einen kostenlosen (!) Kurs zu geben. Es ist ja nicht so, als würde ich Diplome oder Zertifikate ausstellen, denn dazu bin ich noch nicht befähigt. Das habe ich aber so auch nie angeboten, sondern 2.5 Stunden meiner wertvollen Zeit, mit Kaffee, Tee und Kuchen, einem kleinen Vortrag und einem, hoffentlich regen Austausch. Nicht mehr, nicht weniger.

Einem Koch ist man doch auch nicht böse und fragt nach seiner „Befähigung“ wenn er einem kostenlos seine Rezepte zur Verfügung stellt, die Zutaten einkauft, seine Zeit und sein persönliches Geld opfert, nur damit man besser kochen lernt, oder?

In meiner Freizeit schreibe ich gern Gedichte, Kurzgeschichten, besuche Symposien, interessiere mich für Quanten- und Astrophysik, gerade ist ein 2.ter Besuch in Cern geplant und lerne gerade Französisch. Das wäre dann meine 5.te Sprache die ich sprechen kann, wobei mein Spanisch noch mehr Übung bräuchte 😉  Ausserdem betreibe ich noch einen weiteren Blog.  Er erscheint wöchentlich bei Ron Orp, einem Stadtmagazin für Zürich, der andere bei Edition F, einem Onlinemagazin mit Sitz in Berlin und bei der Huffington Post Deutschland & dem Schweizer Sende City Channel 1;  weitere Projekte sind gerade in Planung.

Ich gehe gern zum Sport, Wellnessen, koche und backe gerne und sehr fein, interessierte adden mich auf Facebook,  dort gibt es einen tieferen Einblick in die Nanny Welt. Im Moment arbeite ich für 3. Familien und strebe, wenn die Kinder grösser bzw. die Familien die Kinder in die Krippe/Kindergarten geben, sind ein Studium als Sozialpädagogin an.

Gerade absolviere ich die Fortbildung  ,Birkenbihl-Master®. Denn in manche Schuhe, muss man erst reinwachsen. Ich wäre nun bereit für den nächsten logischen Schritt.

Also liebes Mami, liebe Frauen im Forum, kein Grund zum sauer und gehässig sein. Ich habe meine Qualifikationen nicht so  genau und öffentlich zur Schau gestellt, weil ich dachte das wäre nicht ausschlaggebend, und es würde reichen wenn da Pädagogin steht und wo ich bereits Erfahrung sammeln konnte. Näheres gab es immer auf Nachfrage oder in persönlichen Begegnungen, wie man das halt so macht. Aber es kam leider anders und dieser Text entstand. Und zum Schluss heisst es nun bestimmt: „Ah, da schau her wie sie nun angibt.“

Man kann es den Leuten halt nie recht machen.

Denn sauer seid ihr ja wegen was anderem, stimmt`s? Nur, weil ich mich erdreistet habe euch zu sagen, dass es nicht ok ist in einem Forum, öffentlich, über eine Spielgruppenleiterin ( Mit Inseratnummer, damit man sie besser findet)  herzuziehen. Denn wenn ihr alle so besorgt wärt, die ihr da mit geschimpft habt, würdet ihr die betreffende Dame melden. Weil es schliesslich auch eure Kinder sein könnten, statt die Dame öffentlich durch den Kakao zu ziehen. Oder euch aufregt, dass ich Themen kommentiere, weil ich ja anscheinend mehr Ahnung habe als ihr. <–Das war eure Wortwahl. Ja, eine Pädagogin sollte im Normalfall schon mehr Ahnung haben als die Eltern, sonst würde wohl einiges schief laufen, meint ihr nicht?

Entschuldigung…dafür ist das Forum da, zum Austausch. Wenn ihr andere Meinungen nicht akzeptieren oder ertragen könnt ohne euch zu nerven, dann macht doch euer eigenes Forum auf, wo nur Leute toleriert werden die eurem Weltbild und eurer Weltanschauung entsprechen. Euch stört anscheinend, die Wahrheit, hmm? Denn ja, ihr dürft mir glauben, mal zu nem anderen von mir kommentierten Topping, diese Pillen die dort beworben wurden und euer Interesse weckte (über hunderte Besucher des Themas), die euch eine Abnahme von x kg in kürzester Zeit versprechen, taugen wirklich nichts 😉 Ich dachte nur irgendwer sollte euch das mal unter anderm mitteilen, weil es ein Forum ist, wo Austausch von Wissen stattfindet.

 

Alles Liebe

 

Nanny Anny

Anmerkung: Die betreffende Person hat sich ehrlich und aufrichtig entschuldigt.  Danke auch an dieser Stelle noch mal für die netten Zeilen und die Offenheit. Ich freue mich auf ein friedvolles Miteinander im Forum =)

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s