SEPPO BLOG AUSZEICHNUNG

Mir wurde die grosse Ehre zuteil vom grossen Seppo nominiert zu werden.Danke, ich fühle mich sehr geehrt!

„Denn es geht ja nicht um irgend eine belanglose Auszeichnung, die cainerley Folgen für den Sieger hat, sondern es geht um eine belanglose Auszeichnung, die cainerley Folgen für den Sieger hat!“ Seppo


Und ein bisschen Spass muss sein, also los gehts! Hier sind die Fragen:

1) Was haben Seppo und Du gemeinsam?

Abgesehen davon, dass wir beide unglaublich toll sind und extrem talentiert in vielen Bereichen? Die Liebe für Wörter und das unverschämt gute Aussehen.

2) Wieso hättest Du die SBA nicht verdient?

Ich verstehe die Frage nicht.

3) Eine Woche lang keine (soziale) Technik: kein Handy, kein Facebook, kein Blog – nichts. Was würde das mit Dir machen?

Eine entspannte Person die sich endlich mehr den Büchern widmen könnnte. Und dem Gedichte schreiben.

4) Was inspiriert Dich für Deine Themen?

Der alltägliche Wahnsinn mit Eltern und Kindern. Die Gesellschaft spielt auch noch eine Rolle.

5) Wer hat Dir das Hirn so manipuliert, dass Du bei so einem Wettbewerb teilnimmst? 

Seppo mit seiner magischen, charismatischen Art.

6) Wer sollte Deinen Blog besser nicht lesen?

Menschen die denken sie haben ausgelernt. Und Leute mit`nem Brett vor`m Kopf.

7) Auf einer Skala von eins bis zehn: Was isst Du am liebsten?

10.Pizza, Sushi, Thailändisch, Süsses…9.8.7. usw. alle möglichen Obst und Gemüsesorten. Bis auf Zwiebel…Ich hasse Zwiebel!

8) Welchen Titel hatte Dein erster Blog-Eintrag, welchen wird Dein letzter haben?

„Aller Anfang ist schwer“  war mein erster Eintrag…der letzte wird sein: „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“ oder so ähnlich.

9) Was frühstückst Du?

Kaffee, Croissant, Früchte, Joghurt. Am Wochenende viel ausgiebiger als unter der Woche.

10) Katze oder Hund?

Hatte beides, find beide toll. Doch aus Zeitmangel kommt gar nichts in Frage. Im Moment habe ich aber einen WG Kater, Silvio.

11) Hast Du sonst niemanden, dem Du das alles erzählen könntest?

Ist immer schwierig Eltern auf gewisse Sachen hinzuweisen. Im Blog wird niemand direkt angesprochen und jeder kann sich die Infos rausnehmen die er braucht.

12) Wer liest Dich überhaupt?

Du und vor allem Eltern oder andere Blogger. Meine Freunde ab und an, sagen sie zumindest.

13) Was müsste geschehen, dass Du mit dem Bloggen aufhörst?

Kann mir kein Szenario ausmalen das dazu führen könnte. Der Tod evtl?

14) Welche Eigenschaft an einem Menschen schätzt Du am meisten?

Ehrlichkeit. Und zwar die krude, harte Art.

15) Was ist Deine beste Eigenschaft?

Mein fröhliches Wesen.

16) Was ist Dein größter Fehler?

Als Fehler würde ich nichts an mir bezeichnen.

17) Wie, denkst Du, sehen Dich die anderen Menschen?

Jeder sieht mich anders, da jeder in siner eigenen Realität lebt.

18) Was würdest Du niemals in einem Blog posten?

Nacktbilder, Rassismus

19) Glaubst Du neben Seppos Blog noch an andere Wunder?

Ja natürlich! An mich! Alles andere was wir Wunder nennen lässt sich immer Wissenschaftlich erklären.

20) Wenn Du einen Gegenstand in eine Zeitkapsel tun könntest, welche erst in 100 Jahren geöffnet werden würde, welcher Gegenstand wäre das?

Eine grosse Tube Glitzer.

21) Was bedeutet Schreiben für Dich, was macht es mit Dir?

Es entspannt mich, ist ein Ventil.

22) Wie kriegst Du Seppo ins Bett?

Mit einem schönen Einschlafritual und einer phantasievollen Gute Nacht Geschichte.

23) Was macht Mannsein für dich aus, was Frausein?

Mann- und Frausein bis auf die verschiedenen Geschlechtsmerkmale die sie unterscheiden, sollte jeder Mensch frei sein so zu leben wie er es für richtig hält ohne die Geschlechtsspezifischen Rollen erfüllen zu müssen.

24) Was bedeutet das Konzept der ewigen Liebe für Dich? Ist es möglich? Wünschenswert? 

Ich glaube rein aus der Wissenschaftlichen Sicht ist es nicht möglich. Ob es auch erstrebenswert ist in einem Universum, dass sich ständig verändert nach etwas zu suchen, dass man festhalten kann für die Ewigkeit? Das Konzept der „ewigen Liebe“ gibt es auch für mich, aber nicht so wie es sich die meisten vorstellen.

25) Warum sind 28 Fragen zuviel? 

Es gibt nie zuviele Fragen, ehrlich nicht!

26) Blogger seien Selbstdarsteller, heißt es oft. Warum stimmt das – und ist das schlimm?

Schlimm ist nichts dran, ausserdem: Ist nicht jeder Mensch ein Selbstdarsteller? Einge haben Talent, andere sind eben weniger begabt.

27) Warum machst Du bei dieser Nummer mit?

Hallo? Es ist der SBA! Von Seppo höchstpersönlich auserwählt zu werden ist eine immense Ehre.

28) Wie löst Du zwischenmenschliche Konflikte? Offensiv, defensiv oder gar nicht?

Ein bisschen was von allem, es kommt immer auf die Vorgeschichte und Gespräche drauf  an.

 

Danke lieber Sebbo für die Nominierung und allen anderen Teilnehmern;

Viel Glück!

seppo

 

5 Gedanken zu “SEPPO BLOG AUSZEICHNUNG

  1. Pingback: #sba2016: Der Fragebogen und erste Antworten – seppolog

  2. Pingback: #sba2016 – Die Seppo Blog-Auszeichnung 2016 – Runde 2 – seppolog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s