Der Hirnforscher Hüter & die Förderung

Ein interessanter Artikel den ich euch nicht vorenthalten möchte zum Thema Förderung bei Kindern. Mal aus der Sicht eines sehr renommierten Hirnforschers Gerald Hüther. Anbei ein kleiner Auszug:

Was können Eltern tun, um Kindern bei ihrer Intelligenzentwicklung zu helfen?
Intelligenz an sich kann man nicht entwickeln, Intelligenz entwickelt das Kind ganz von allein. Die Eltern müssen nur aufpassen, dass das nicht in die falsche Richtung geht.
Wie kann man seine Kinder dennoch fördern?
Das Schlimmste, das man machen kann, ist, das Kind zum Objekt einer Fördermaßnahme zu machen. Wenn ich versuche, dem Kind etwas beizubringen, dann ist das von vornherein zum Scheitern verurteilt. Mit jeglichem Versuch, dem Kind von außen etwas aufzuzwingen, geht die innere Lust am Lernen, Gestalten und Entdecken verloren und wird im Keim erstickt. Das passiert vielen Eltern, ohne dass sie das wollen.

Ist Fördern denn an sich etwas Schlechtes?

Man muss darüber nachdenken, ob es eine gute Idee ist, dass wir unsere Kinder ständig fördern wollen. Besser wäre doch, wenn Eltern sich eher als Schatzsucher denn als Förderer ihrer Kinder sehen. Damit begeben sie sich auf eine Entdeckungsreise. Das Beste für das Kind ist das freie, unbekümmerte Spielen. Dabei sucht es sich das heraus, was es gut kann – und darin muss man Kinder stärken. Es ist nicht eine Form der Intelligenz besser als die anderen. Es ist genauso toll und gut, wenn ein Kind sich körperlich so gut entwickelt, dass es gut auf Bäume kraxelt.

Quelle und ganzes Interview hier

 

Guten Wochenstart,

Nanny Anny

 

 

2 Gedanken zu “Der Hirnforscher Hüter & die Förderung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s